Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 26
» Neuestes Mitglied: worthlessalt
» Foren-Themen: 41
» Foren-Beiträge: 150

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 4 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 4 Gäste

Aktive Themen
Zwiebelhonig bei Halsschm...
Forum: Omas Hausmittel
Letzter Beitrag: Stiny
06.02.2023, 19:14
» Antworten: 0
» Ansichten: 9
Wärmender Tee
Forum: Kräuter und ihre Anwendungen
Letzter Beitrag: Stiny
29.01.2023, 20:05
» Antworten: 0
» Ansichten: 17
Frohes neues Jahr
Forum: Was sonst nirgendwo passt
Letzter Beitrag: Stiny
04.01.2023, 14:00
» Antworten: 0
» Ansichten: 64
Guten Rutsch und ein froh...
Forum: Was sonst nirgendwo passt
Letzter Beitrag: Stiny
29.12.2022, 20:00
» Antworten: 0
» Ansichten: 75
Räuchern zur Wintersonnen...
Forum: Räuchern
Letzter Beitrag: Stiny
12.12.2022, 14:06
» Antworten: 0
» Ansichten: 93
04/2022 erscheint am 21.1...
Forum: Heil & Kraut-Ausgaben
Letzter Beitrag: Stiny
12.12.2022, 13:46
» Antworten: 0
» Ansichten: 88
Hi! Ich bin Stiny (Kersti...
Forum: Vorstellrunde
Letzter Beitrag: Stiny
01.12.2022, 20:22
» Antworten: 1
» Ansichten: 437
Schlafmaske
Forum: Sonstiges
Letzter Beitrag: Manuela
29.07.2022, 00:00
» Antworten: 3
» Ansichten: 667
Bachblüten
Forum: Bach-Blüten
Letzter Beitrag: Manuela
28.07.2022, 23:59
» Antworten: 3
» Ansichten: 637
Mittelaltermarkt
Forum: Was sonst nirgendwo passt
Letzter Beitrag: Stiny
16.07.2022, 18:20
» Antworten: 7
» Ansichten: 2.757

 
  Zwiebelhonig bei Halsschmerzen
Geschrieben von: Stiny - 06.02.2023, 19:14 - Forum: Omas Hausmittel - Keine Antworten

Hallo @all!

Sobald sich bei uns der Husten ankündigt, wird bei uns der Zwiebelhonig hergestellt. Es gibt mehrere Herstellmöglichkeiten, ich nehme gerne die kalte Variante.

Dazu nehme ich:

- Kandiszucker 
- Zwiebel in Würfel geschnitten

Abwechselnd in ein Glas schichten und ca 6 Stunden (oder bis der Kandiszucker flüssig geworden ist) ziehen lassen, dann abseihen. Immer wieder tagsüber 1 TL davon einnehmen bis der Husten besser geworden ist.

Gute Besserung!

LG, Stiny

Drucke diesen Beitrag

  Wärmender Tee
Geschrieben von: Stiny - 29.01.2023, 20:05 - Forum: Kräuter und ihre Anwendungen - Keine Antworten

Hallo @all!

Hier meine Kräutermischung für einen sofort wärmenden Tee:

1 Teil Lindenblüten
1 Teil Rosmarinnadeln
1 Teil Quendel (alternativ Thymian)

1-2 TL mit 250ml heißem Wasser aufgießen, ca 8-10 Minuten zugedeckt ziehen lassen und heiß trinken. 

Super an kalten Wintertagen!

LG, Stiny

Drucke diesen Beitrag

  Frohes neues Jahr
Geschrieben von: Stiny - 04.01.2023, 14:00 - Forum: Was sonst nirgendwo passt - Keine Antworten

Hallo und ein frohes neues Jahr @all!

Ich hoffe, ihr seid gut reingekommen. 

Zum Ende das Jahres bin ich nochmal kreativ geworden und habe alle angesammelten Kerzenwachsreste eingeschmolzen und Kerzen gegossen. So entstand auch wieder unsere neue Familien-Jahreskerze für 2023.
Habt ihr auch Rituale, die ihr am letzten Tag des Jahres liebgewonnen habt?

LG, Stiny



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Drucke diesen Beitrag

  Guten Rutsch und ein frohes neues Jahr
Geschrieben von: Stiny - 29.12.2022, 20:00 - Forum: Was sonst nirgendwo passt - Keine Antworten

Hallo @all!

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr! Lasst es euch gutgehen und feiert schön!
Wir werden das Käsefondue anschmeißen und je nach Wetter machen wir draußen ein Feuer. Böller und Raketen haben wir schon lange nicht mehr, nur Tischfeuerwerk was auch immer sehr schön ist.
Als Ritual werden wir am Silvestertag wieder unsere eigene Familienkerze gießen und unsere Wünsche für das kommende Jahr hinein sprechen. Die Kerze wird dann immer bei bestimmten Prüfsituationen, bei Krankheit oder wenn man einfach mal ein Licht braucht, angezündet. 
Was habt ihr für Rituale und wie sieht euer Silvester aus?

Liebe Grüße, Stiny

Drucke diesen Beitrag

Star Räuchern zur Wintersonnenwende
Geschrieben von: Stiny - 12.12.2022, 14:06 - Forum: Räuchern - Keine Antworten

Spürbar werden die Tage kürzer und die Nächte länger bis wir am 21.12. die längste Nacht im Jahreskreis begehen. Wir befinden uns jetzt mitten in den Sperrnächten - die 13 Nächte vor der Wintersonnenwende -, an welchen wir uns auf die Wiedergeburt des Lichts vorbereiten, denn das wird an Jul bzw der Wintersonnenwende gefeiert. 
Sperrnächte - sie sagen es schon. Alles was wir im alten Jahr lassen möchten wird weggesperrt, losgelassen. Geliehenes sollte man bis zum Ende des Jahres wieder zurückgeben und Schulden begleichen. 
Die Vorbereitungen für Jul laufen auch Hochtouren, es wird geputzt, ein Altar aufgebaut, Räucherwerk gemischt und vieles mehr.
Am Julkranz leuchtet jede Woche eine Kerze weniger bis am Sonntag vor Jul keine Kerze mehr brennt. Erst in der Nacht auf den 22.12. werden die Feuer entzündet und das Licht begrüßt, denn nun ist es soweit, die Nächte werden langsam wieder kürzer und die Tage länger. Wir Menschen nehmen es vielleicht noch nicht so sehr wahr wie die Natur, aber bald geht es los und unter der Erde tummelt es sich wieder und die ersten Frühjahrsboten blicken durch den frostigen Boden. 
Zur Wintersonnenwende räuchere ich gerne Kräuter, die unterstützend wirken bei Loslassprozessen und Ahnenverehrungen, sowie schutzbringende und reinigende Kräuter, nicht zu vergessen die lichtbringenden Pflanzen. 
Gerne nehme ich die Kräuter aus meinem Garten, wie Salbei, Beifuß, Wacholder, Johanniskraut, Königskerze. Zusätzlich gerne Harze wie Weihrauch oder Fichtenharz
Über dem Feuer wird Stockbrot gebacken und auch sonst lassen wir uns immer was Leckeres zu essen einfallen. 

Räuchert ihr auch und welche Pflanzen dürfen bei euch zur Wintersonnenwende nicht fehlen?

LG, Stiny

Drucke diesen Beitrag

  04/2022 erscheint am 21.12.2022
Geschrieben von: Stiny - 12.12.2022, 13:46 - Forum: Heil & Kraut-Ausgaben - Keine Antworten

Themen u.a.:

Sauna: Booster fürs Immunsystem
Im Portrait: Fetthenne, Edelweiß
Gewürze - Ein heilendes Universum
Naturkosmetik: Pflege in der Schwangerschaft
Leckeres aus der Wildkräuterküche
Heilpflanzen und ihre Doppelgänger
Unser Körper: Die Ohren

Drucke diesen Beitrag

  Schlafmaske
Geschrieben von: Heike - 24.07.2022, 12:42 - Forum: Sonstiges - Antworten (3)

Hallo Leute,

hier kommt der ultimative Anti-Schlaf-Probleme-Tipp  Big Grin
Und zwar verwendete ich seit mehreren Wochen eine Schlafmaske/Schlafbrille, also so ein schwarzer "Lappen" für die Augen.
Da ich immer ein bisschen den rolladen oben habe und das Fenster momentan offen, ist es immer ein bisschen hell im Zimmer.
Und durch die Schlafbrille ist es ja absolut dunkel und dadurch wird viel mehr Schlafhormon gebildet. Bei mir hat sich die Schlafqualität ernorm verbessert 
und auch das Einschlafen erleichtert. 
Es gibt im Internet alles von 5 - 50 Euro. Meine hat einen leichten Seidenanteil, kühlt etwas. Ich habe ca. 1 Woche gebraucht, um mich an die Schlafbrille zu gewöhnen, aber jetzt möchte ich sie nicht mehr missen. 
Es gibt auch Berichte dazu im Internet. Hat noch jemand Erfahrungen damit gemacht?

Gute Nacht  Big Grin

Drucke diesen Beitrag

  Bachblüten
Geschrieben von: Manuela - 21.07.2022, 15:24 - Forum: Bach-Blüten - Antworten (3)

Hey ihr Lieben, 

ich wollte gerne wissen ob jemand von euch Bachblüten verwendet oder Erfahrungen hat? 

Ich bin ja Bachblütenberaterin und momentan mache ich auch einen Zusatzkurs Bachblüten für Hunde. Ich bin überzeugt davon, dass es wirkt, vor allem hat es mir immer bei stressigen Zeiten geholfen oder wenn ich schlecht gelaunt war. Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, es braucht Zeit, aber dennoch kann ich nur Positives davon berichten. 

Und das Ganze ist auch noch ohne Nebenwirkungen, also besser kann es ja gar nicht sein Smile

glg

Drucke diesen Beitrag

  Brennnesselsamen, unser Superfood
Geschrieben von: Stiny - 15.07.2022, 21:02 - Forum: Kräuter sammeln und verarbeiten - Antworten (1)

Hallo @all!

Seit ein paar Jahren sammle ich die Samen von den Brennnesseln. Während sie heranreifen ist die Zeit der Laubblätterernte vorbei, denn nun geht die ganze Wirkkraft in die Blüte.
Die große Brennnessel (Urtica dioica) ist meist zweihäusig, selten einhäusig, so müssen wir zwischen männlichen und weiblichen Pflanzen unterscheiden, denn nur die weiblichen sind bei der Samenernte von Bedeutung. Während die männlichen Blütenstände lediglich Pollen beinhalten, so trägt die weibliche Brennnessel die wertvollen Früchte.
Zur Veranschaulichung hab ich hier mal die beiden Hauptakteure fotografiert. Links seht ihr die weibliche Brennnessel, rechts die männliche. Eigentlich gut zu unterscheiden, oder?

   

Ich ernte die Rispen meist im August, dann wenn sie vom Grünen ins Braune übergehen. Ich gebe die Rispen in ein feinmaschiges Sieb und dieses hänge ich in eine Schüssel. Hier mal ein Foto davon:

   

Jeden Tag gehe ich mit den Händen durch die Rispen, so dass die Samen ab- und durch das Sieb fallen. Zurück bleibt nur das Rispenskelett, diese Reste übergebe ich immer dem Feuer.

Die Samen sind nun trocken und können in einem dunklen Gefäß aufbewahrt werden.

Ich streue sie in den Salat, ins Müsli, in den Joghurt oder gebe sie ganz zum Schluss in die Suppe. Aber auch auf oder in Brot mag ich sie gerne.

Sehr lecker und vor allem voller wertvoller Wirkstoffe, wie u.a. Vit A,B, C und E, sowie Eisen, Kalium und Kalzium, Carotinoide. Außerdem enthalten sie bis zu 30% Eiweiße und sind somit ein toller Proteinlieferant. 

Sie wirken durchspülend, beugen Nierensteinen vor, bekämpfen Müdigkeit und wirken leistungssteigernd. Sie bekämpfen Haarausfall und sollen Prostatabeschwerden verbessern. Sie regen die Samenproduktion beim Mann an und sollen sich positiv auf den Östrogenspiegel auswirken.

So viele gute Eigenschaften und wir bekommen sie ganz kostenlos an fast jeder Ecke Wink 

Sammeln solltet ihr nur an unbedenklichen Standorten, wo also eher keine Autos fahren oder andere Abgase bzw Giftstoffe in der Luft oder im Boden liegen.

LG, Stiny

Drucke diesen Beitrag

  Was steht gerade auf dem Speiseplan?
Geschrieben von: Heike - 11.07.2022, 17:28 - Forum: Sonstiges - Antworten (4)

Hallo Ihr Lieben,

was esst ihr denn gerade so an Kräutern, wenn Ihr unterwegs seid oder bei euch im Garten.
Es ist ja hier alles ziemlich ausgetrocknet, außer die Kräuter in meinem Kräuterbeet, weil ich sie gegossen habe.
Die wilden Brombeeren brauchen noch ein bisschen.
In meinen zwei großen Kübeln, die ich im Garten habe und in die ich kleine Pfirsich-Bäumchen gepflanzt habe, ist so nebenher der Portulak gewachsen. Wächst jetzt wild am Kübel herunter und schmeckt herrlich. 
Ach ja und dieses Jahr habe ich zum erstenmal von meinem Weißdorn die Blätter probiert. Schmecken gar nicht mal so schlecht. Die Früchte brauchen ja noch ein Weilchen. 

Was knabbert ihr gerade so? Big Grin 

   

Drucke diesen Beitrag